3 Restaurants für ein Dinner in Bangkok

Essen kann man in Bangkok an jeder Ecke. Streetfood gibt es schließlich überall für ca. 1 Euro und schmeckt meist extrem gut. Trotzdem will man nicht immer nur auf Plastikhockern am Straßenrand sitzen, sondern auch mal ein bisschen schicker Essen gehen, die Reisebegleitung beeindrucken oder einfach einen auf dicke Hose machen.

Zum Glück ist die Stadt aber nicht nur “Streetfood City”, sondern zugleich auch ein Paradies für Freunde schöner Restaurants, wie mich.

Für dein Wochenende in Bangkok empfehle ich Dir deswegen heute drei Top Restaurants mit perfektem Ambiente, in denen garantiert keine Sandalenträger mit Bommelkamera herumlaufen. Alle kein Schnäppchen, aber auch nicht teurer als ein vergleichbares Restaurant in anderen Ländern.

STEINOFEN-PIZZA IM SALT

Das Salt liegt in einer ziemlich hipsterigen Gegend von Bangkok, in die sich Touristen eher selten verlaufen. Die Nachbarschaft ist vor allem ein beliebtes Wohnviertel mit vielen netten Cafés und Gallerien.

Mit der BTS bist du Ruckzuck vor Ort (Station: Ari) und musst dann von der Station nur etwa 100 Meter in die sogenannte Soi Ari hineinspazieren. Auf der rechten Seite wartet dann das SALT auf Dich.

Im Salt gibt es fantastisch gute Steinofenpizza. Auch Sushi-Fans werden dort glücklich. Das beste ist aber die Gestaltung des Restaurants selbst, welche jedem Freund minimalistischer Architektur Freudentränen ins Auge zaubert.

Tolles Essen, noch tolleres Ambiente. Für mich ein Muss, wenn ich in Bangkok bin. Achtung: In der Rushhour auf keinen Fall mit dem Taxi dorthin fahren, da das Restaurant abseits der üblichen Gegenden liegt, und man im Rushhour-Verkehr stundenlang im Taxi festsitzen könnte.

Nachdem du im Salt gegessen hast, kannst du dort entweder versumpfen und dich mit Gin Tonics betrinken, oder du gehst noch auf einen Kaffee ins Coffee Model auf der Pradipat Road. Dort kann man in einem verwunschenen Garten mit Schaukeln und Hängematten sitzen. Ziemlich gemütlich. Die ganze Gegend ist nett, aber am besten legst du die Wege dort mit dem Tuktuk zurück und bretterst damit durch die Gassen.

Bangkok_Spots_Salt_01

FINE DINING IM EAT ME

Hätte ich in Bangkok ein Business, wäre das Eat Me zweifelsohne das Restaurant, in welches ich meine Geschäftspartner einladen würde. Aufgrund der Nähe zur Silom Soi 2 trifft man hier jedoch auch immer auf Regenbogenpublikum, dass sich vorm Feiern den Bauch vollschlägt – was aufgrund der kleinen Portionen auch einen kleinen Magen erfordert.

Das Publikum ist also sehr gemischt. Von bunten Vögeln bis zu Geschäftsleuten findest du hier alles. Essen ist fantastisch und das Interior kann sich sehen lassen. Die Preise sind vor thailändische Verhältnisse schon recht hoch, aber es lohnt sich trotzdem.

Wie du hinkommst, ist leicht erklärt: Von der Silom Road am großen Seven11 auf der Ecke in die Soi Convent einbiegen. Diese hinunter gehen bis zur Soi Piphat 2. Auf der Ecke findest du das Eat Me.

Das Restaurant hat zwei Etagen, oben sitzt man jedoch gemütlicher. Eine Reservierung ist zu bestimmten Wochentagen ratsam.

Bangkok_Spots_EatMe_01

MEDITERRAN IM SEVEN SPOONS

Das Seven Spoons hat es auf die Liste der 10 besten Restaurants der Stadt gebraucht. Zurecht. Es ist zwar ziemlich klein und bietet nur in etwa 6 Tische an (Eine Reservierung ist daher dringend zu empfehlen) aber in diesem Fall kann man definitiv sagen: Klein, aber oho!

Ich liebe die Kombination aus Holz und Beton. Und genau die findet man hier in Perfektion. Urgemütlich. Extrem freundlich. Lecker!

Das Seven Spoons liegt in Laufreichweite von der Khao San Road. Es hat jedoch keine Khao San Preise, man muss schon ein paar Baht mehr mitbringen. Für umgerechnet 10 Euro wird man aber problemlos satt. Auch der Gin Tonic schmeckt hier gut, und das ist für mich das Wichtigste. Am besten erreicht man das Seven Spoons, indem man sich mit der Adresse bewaffnet in ein Taxi setzt. Zu Fuß könnte das schwieriger werden.

Bangkok_Spots_SevenSpoons_02Bangkok_Spots_SevenSpoons_01

Die drei Restaurants

  • SALT, Soi Ari, 100 m von Ari BTS
  • Eat Me, Soi Pipat 2 (20 m von Convent Road), Silom 
  • Seven Spoons, 211/8 Chakkrapatipong Road

3 Kommentare zu “3 Restaurants für ein Dinner in Bangkok”

  1. heihei, coole Posts, danke, werde ich das nächste Mal in BKK testen! Kleiner Hinweis, beim Seven Spoon habt ihr bei der Wegbeschreibung “Eat me” geschrieben, das war sicher keine Absicht :-) .

    Antworten
  2. Hab euren Blog gerade erst entdeckt und bin echt begeistert! Eure Kategorien gefallen mir echt gut, vor allem die Stadtkinder :) Es ist echt inspirierend Geschichten von andere Menschen in anderen Städten so hören.
    Eure Restaurant Tipps werde ich mal im Hinterkopf behalten, werde im Mai nach Bangkok fliegen!

    Lea

    Antworten

Hinterlasse uns jetzt einen Kommentar: