25h in Lissabon – Die neue heimliche Lieblingsstadt

Lissabon. Der Name allein klingt doch schon fast wie ein Versprechen auf Galao im Schatten alter Häuserfassaden, Fado-getränkte Sommernächte und puderzucker-verschmierte Lippen von zu vielen Pastel de Nata. Und ja, diese Stadt ist ziemlich atemberaubend, was zum einen natürlich an all den obigen Punkten, zum anderen auch an den ziemlich steilen Kopfsteinpflaster-Straßen liegt.

Gefühlt fährt derzeit so ziemlich jeder aus meinem Freundeskreis nach Lissabon. Wer noch nicht da war, wird fast bekniet, doch endlich seinen Flug zu buchen, da diese Stadt der neue Stern am europäischen Städtetrip-Himmel sei. Natürlich – Gruppenzwang olé, man will ja schließlich mitreden können – musste ich diese Stadt somit auf meine Sommerreise-Liste setzen. Und siehe da, wie sollte es auch anders sein: Meine Freunde haben Geschmack! Lissabon avanciert zurecht zu einem der Lieblinge unter den europäischen Städten. Ein paar Gründe dafür folgen nun wie immer in tageszeitlicher Abfolge.

 

9:30 Uhr – Wundervolle Schlaf-Aussichten

Tja, in welchem Viertel würdest du denn gerne deine Äuglein aufschlagen? Ich habe gleich drei wundervolle Adressen für dich, zwischen denen ich mich selbst nur schwer entscheiden könnte. Du kannst es mir natürlich einfach nachmachen und wild durch die Betten (und Viertel) Lissabons springen… auch eine Art, in der Stadt rumzukommen.

Option 1 trägt den Namen Casa das Janelas com Vista und verbirgt sich hinter einer wundervollen Fassade aus grün-weiß-gemusterten Fliesen in einer ruhigen Gasse des Bairro Alto. Woher dieses Hotel seinen Namen hat, merkst du spätestens bei der Aussicht, die sich dir in den Zimmer der oberen Etagen bietet. Das gesamte Haus wurde von den beiden Besitzerinnen Carmen Rendé und Natalia Tubella mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.

Jedes der zwölf Zimmer zieren andere Möbel und der Aufenthaltsraum ist eine bunte Mischung aus tiefen Sofas, Schaukelstühlen und Hockern, auf denen du den Tag entspannt angehen lassen kannst. Außerdem ist das Team bei Bedarf sofort zur Stelle, um dir all ihre Tipps für die Stadt zu verraten.

Hotel Casa das Janelas com Vista | 25h in Lissabon, Stilnomaden Hotel Casa das Janelas com Vista | 25h in Lissabon, StilnomadenHotel Casa das Janelas com Vista | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Hotel Casa das Janelas com Vista | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Hotel Casa das Janelas com Vista | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Hotel Casa das Janelas com Vista | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Hotel Casa das Janelas com Vista | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Option 2 ist das Baixa House mitten im Herzen Lissabons. Du brauchst auf deinen Reisen ausreichend Platz, um dich auszubreiten? Dann bist du hier genau richtig. Hier warten 13 verschiedene Apartments auf dich, die nach den verschiedenen Parks der Stadt benannt sind. Jedes Apartment ist individuell eingerichtet, eins schöner und einladender als das andere. Gemeinsam haben sie jeweils ein großes Foto des Parks sowie einen bunten Teppich (eigentlich eine Schäferdecke), auf den das gesamte Farbschema des Apartments angepasst ist.

Auf den warmen Holzdielen möchte man sofort barfuss laufen, die Bücher und Zeitschriften auf dem Wohnzimmertisch sehen aus, als wären sie wirklich schon zigmal gelesen worden und nicht nur zur Dekorationszwecken hier (aus gutem Grund, die Auswahl reicht von Kunstbüchern bis Designzeitschriften). In der Küche stehen frischer Joghurt, Marmeladen und Aufschnitt sowie Kaffee und Tee für ein ausgiebiges Frühstück bereit, im Ofen findest du einen hausgemachten Kuchen und jeden Morgen hängen an deiner ‘Haustür’ frische Brötchen. Du kannst gar nicht anders, als dich sofort wie zuhause zu fühlen.

Apartment-Hotel Baixa House, Photographer: Ana Paula Carvalho, © Lalola Unipessoal Lda. | 25h in Lissabon, Stilnomaden Apartment-Hotel Baixa House, Photographer: Ana Paula Carvalho, © Lalola Unipessoal Lda. | 25h in Lissabon, StilnomadenApartment-Hotel Baixa House, Photographer: Ana Paula Carvalho, © Lalola Unipessoal Lda. | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Apartment-Hotel Baixa House, Photographer: Ana Paula Carvalho, © Lalola Unipessoal Lda. | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Apartment-Hotel Baixa House, Photographer: Ana Paula Carvalho, © Lalola Unipessoal Lda. | 25h in Lissabon, Stilnomaden Apartment-Hotel Baixa House, Photographer: Ana Paula Carvalho, © Lalola Unipessoal Lda. | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Option 3 – das Memmo Alfama – liegt im gleichnamigen Stadtteil Alfama und ist die perfekte Wahl für alle Liebhaber von minimalistischem Design und einem Hauch von Glanz und Glamour. Schon auf dem Weg zum Eingang des Hotels prangt dir auf einer Hauswand ein riesiges, in den Putz gemeißeltes Werk von VHILS entgegen. Und auch im Hotel selbst merkst du ziemlich schnell, warum es sich zurecht stolzes Mitglied der designhotels nennen darf.

Das Hotel wurde aus drei alten Gebäuden zusammengelegt, behutsam und zurückhaltend renoviert und mit einer modernen, stilvollen Inneneinrichtung ausgestattet. Mach es dir in einem der roten Acapulco-Chairs auf einer der Dachterrassen bequem und genieß die Aussicht über die verwinkelten Gassen Alfamas oder ersetz den morgendlichen Kaffee mit einem Sprung in den rotgefliesten Pool.

Designhotel Memmo Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden Designhotel Memmo Alfama | 25h in Lissabon, StilnomadenDesignhotel Memmo Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Designhotel Memmo Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Designhotel Memmo Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Designhotel Memmo Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden Designhotel Memmo Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

 

10:00 Uhr – ‚Hallo-Wach‘ dank Zuckerrausch

Wie bereits erwähnt: Durch die Straßen von Lissabon zu streunen gleicht mitunter einer kleineren Bergwanderung. Als Ansporn für diese sportliche Betätigung darf ein Tag auch schonmal mit Cupcakes zum Frühstück starten, oder? Auf ins Tease Café am Rande des Bairro Alto, gleich um die Ecke des Jardim Fialho de Almeida. Aus der Glasvitrine gleich neben dem Eingang lachen dir die kleinen, dekorierten Köstlichkeiten in allen Farben und Geschmäckern entgegen. Noch einen Kaffee dazu bestellt und ab in die Nischen des Cafés, um die Aussicht auf die überladene, kitschige Theke unter den glitzernden Kronleuchtern zu genießen.

Tease Café | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Tease Café | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Tease Café | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Tease Café | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Den Zuckerrausch kannst du anschließend in den Straßen des Bairro Alto auskurieren. Willkommen in Wimpelhausen (irgendwie habe ich ein Talent, in jeder Stadt die wimpel- und girlandenbehangenen Straßen zu finden). Der Plan ist wie immer, keinen Plan zu haben. Im Wirrwarr dieser Straßen findest du kleine Galerien und Shops wie den Second-Hand-Laden El Dorado auf der Rua do Norte mit einer wilden Mischung aus Klamotten, Schallplatten und Schnickschnack aller Art.

Stilnomaden_25hLissabon_BairroAlto_17

Bairro Alto | 25h in Lissabon, Stilnomaden Bairro Alto | 25h in Lissabon, StilnomadenBairro Alto | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Bairro Alto | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Bairro Alto | 25h in Lissabon, Stilnomaden Bairro Alto | 25h in Lissabon, StilnomadenEl Dorado Vintage Shop | 25h in Lissabon, Stilnomaden

El Dorado Vintage Shop | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Ach und kennst du eigentlich noch das Kinderbuch Katze mit Hut? Die wohnt nämlich auch im Bairro Alto. Ihre Besitzerin scheint eine ziemlich bekannte Kostümschneiderin zu sein, wie die Fotos im Fensterrahmen neben dem Hauseingang beweisen.

Bairro Alto | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Bairro Alto | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Am Fuße des Bairro Alto stößst du auf die Rua Garrett, eine der bekannten Einkaufsstraßen der Stadt. Auch wenn mir hier schon fast zu viel Trubel herrscht, lohnt sich ein kurzer Abstecher auf diese Straße. Warum? Schau doch mal bitte auf den Boden. Nicht nur, dass du in dieser Stadt die Hälfte der Zeit ganz dekadent auf Marmorböden wandelst, nein, die Portugiesen machen daraus auch eine Kunstform. Überall findest du auf den Bürgersteigen florale Muster oder Schriftzüge aus schwarzen und weißen Marmorsteinen.

Rua Garrett | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Außerdem findest du auf der Rua Garrett die Livraria Sá Da Costa. Ich habe natürlich erstmal begeistert die Metallbuchstaben über den Schaufenstern angestarrt, bevor ich gemerkt habe, was für ein gigantisches Sammelsurium an antiquarischen Büchern sich dahinter verbirgt. Ich glaube, hier findest du so ziemlich jedes Nischenbuch… die Suche danach könnte allerdings ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, da so ziemlich jeder Quadratzentimeter der Ladenräume mit Büchern vollgepackt ist. Okay, nicht jeder Quadratzentimeter, ein bisschen Platz ist auch für alte Landkarten, Fotos und Postkarten reserviert. Viel Spaß bei der Zeitreise!

Livraria Sá da Costa | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Livraria Sá da Costa | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Livraria Sá da Costa | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Livraria Sá da Costa | 25h in Lissabon, Stilnomaden

 

13:00 – Kulinarische Mittagspause

Für’s Mittagessen gibt es – wie für alles andere in dieser Stadt – unzählige Möglichkeiten. Ganz in der Nähe auf der Rua do Loreto findest du das Sea Me, ein ziemlich schickes und verdammt gutes Fischrestaurant. Sei vorgewarnt: Deine Rechnung kann ziemlich schnell – solltest du auf die Empfehlungen des ‚Catch of the Day eingehen – in beachtliche Höhen schnellen. Dafür bekommst du natürlich auch beachtlich gutes Essen serviert. Aber auch die ganz normale Karte ist alles andere als langweilig.

Restaurant Sea Me | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Nur das Dessert kannst du getrost ausschlagen, denn gleich gegenüber liegt das Manteigaria mit seinem recht überschaubaren Angebot: Kaffee und Pastel de Nata. Wie war das noch gleich? Wenn man etwas 10.000 Stunden lang macht, ist man Experte auf diesem Gebiet? Wenn man den Patisseuren hinter der riesigen Glasscheibe der offenen Küche so zuschaut, bin ich mir sicher, dass diese Theorie stimmt. Ein paar sichere Handgriffe und schon wird ein neues Blech voll goldener Törtchen in den Ofen geschoben.

Manteigaria | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Manteigaria | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Manteigaria | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Wenn dir diese Auswahl zu einseitig ist, kannst du natürlich auch ein wenig weiter südlich zum Mercado da Ribeira wandern. Ich glaube, in dieser riesigen Halle voller Marktstände solltest du ganz sicher etwas finden, das deinem Geschmack entspricht. Außerdem führt die bunt beklebte Treppe links neben dem Eingang zum Underdogs Art Store. Mittagessen und Kulturprogramm in einem!

Mercado da Ribeira | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Mercado da Ribeira | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Underdogs Art Store im Mercado da Ribeira | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Underdogs Art Store im Mercado da Ribeira | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Underdogs Art Store im Mercado da Ribeira | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Und wo wir gerade schon bei Kulturprogramm sind, gibt es auf dem Rückweg zur Tramstation eine weitere kleine Galerei obendrauf. Die Jungs der Giv Lowe Cafetaria betreiben gleich nebenan einen kleinen Ausstellungsraum und erzählen dir sofort so ziemlich alles zu den ausgestellten Werken und Künstlern. Schon allein für diesen Enthusiasmus lohnt sich der kleine Umweg.

Giv Lowe Café und Galerie | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Giv Lowe Café und Galerie | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Giv Lowe Café und Galerie | 25h in Lissabon, Stilnomaden

 

15:00 Uhr – Auf zum Flohmarkt

Jetzt gibt es einen kleinen Sprung ans andere Ende der Stadt. Mit der blauen U-Bahn geht es einmal bis zur Station Santa Apolónia und von dort zu Fuß zum Campo de Santa Clara.

Jeden Dienstag und Samstag verwandelt sich der Platz in der Nähe des ‚Nationalen Pantheons‘ in einen riesigen Flohmarkt. Solltest du noch eine neue Inneneinrichtung für deine Wohnung brauchen, wirst du bei diesem Angebot an altem Geschirr, Kristallgläsern, Fliesen und Co ganz sicher fündig. Du kannst natürlich auch deine Plattensammlung um einige Fado-Klassiker erweitern. Oder rund um das Gebäude in der Mitte des Platzes streunen und dir die verschiedenen Werkstätten lokaler Designer oder dir bei der bunten Installation aus alten Plastik-Waschbütten Inspiration für deine Balkongestaltung holen.

Feira da Ladra, Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Feira da Ladra, Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Feira da Ladra, Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden Feira da Ladra, Alfama | 25h in Lissabon, StilnomadenFeira da Ladra, Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Feira da Ladra, Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Okay, an diesem Punkt trenne ich die Reisegruppe. Es gibt einfach zu viele sehenswerte Orte für 25 Stunden und auch die verschiedenen Öffnungszeiten machen die Sache nicht gerade einfacher. Du möchtest noch eine etwas ausgefallenere Ecke etwas abseits des Zentrums kennenlernen? Sehr gerne, dann einmal zum nächsten Absatz springen, bitte. Oder willst du lieber noch ein wenig länger im verwinkelten Alfama bleiben? Ebenfalls eine gute Wahl, weiter geht’s.

 

17:30 Uhr – Maurische Winkelgassen und grüne Parkdecks

Alfama bedeutet so viel wie ‚Über dem Wasser‘ und war zur Zeit der Mauren der Stadtkern Lissabons. Im Gegensatz zu den geraden, wie mit dem Lineal gezogenen Straßen von Baixa ist Alfama heillos verwinkelt. Ich bin mir fast sicher, man kann sich in diesen Gassen nicht nicht verlaufen.

Mal nimmst du Treppen, die in einer schmalen Häuserlücke nach oben oder unten führen. Mal geht es scharf um Kurven, die sich zu kleinen Plätzen öffnen, nur um im nächsten Moment wieder in andere schmale Gassen zu führen. Also versuch erst gar nicht, dich zu orientieren und genieß das Wirrwarr dieser Kopfsteinpflaster-Straßen.

Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden Alfama | 25h in Lissabon, StilnomadenAlfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden Alfama | 25h in Lissabon, StilnomadenAlfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Alfama | 25h in Lissabon, Stilnomaden Alfama | 25h in Lissabon, StilnomadenZum stilvollen Dinner und Aperitif musst du dich irgendwann einmal durch die Gassen zum südlichen Ende Alfamas herunterarbeiten. In der Rua dos Bacalhoeiros liegt die Taberna Moderna. Ein paar Industrielampen, bunt zusammengewürfelte Stühle und wild gemischtes Geschirr, fertig ist ein gemütliches und designlastig eingerichtetes Restaurant mit modernem Tapas-Menü.

Außerdem haben sie etwa 60 verschiedene Gin-Sorten im Angebot. Zumindest für uns Stilnomaden gehen hier somit alle Getränkewünsche in Erfüllung. Aber ich meine mich zu erinnern, dass sie zur Not auch andere Getränke im Angebot haben. Wenn du das Memmo Alfama zu deiner Unterkunft auserkoren hast, könntest du nun einmal die Straße hoch stolpern und glücklich in dein Bett fallen.

Taberna Moderna | 25h in Lissabon

Taberna Moderna | 25h in Lissabon

Solltest du allerdings in der Stimmung für ein, zwei Drinks mehr sein, drehen wir noch eine kleine Runde in der Stadt. Der momentane Bar-Hotspot versteckt sich auf der Calçada do Combro. Die Park Bar liegt auf der obersten Etage eines Parkhauses und ist eine grüne Oase über den Dächern Lissabons.

Ja, du liest richtig, um hierhin zu gelangen, läufst du zielstrebig ins Parkhaus, in den Aufzug und quer über das letzte Parkdeck nach oben. Es gibt einen kleinen, überdachten Bereich mit DJ-Pult und Tanzfläche und einen großen Open-Air-Bereich aus Tischen und Bänken, von dem du den Sonnenuntergang hinter der Igreja de Santa Catarina genießen kannst.

Park Bar | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Park Bar | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Park Bar | 25h in Lissabon, Stilnomaden

 

17:30 Uhr – The Factory auf portugiesisch

Es soll also der etwas abgelegenere Ort sein, ja? Vorher muss ich allerdings der Vollständigkeit halber auf einen lohnenswerten Umweg hinweisen. Naja, eigentlich könnte man es schon fast Pilgerung nennen. Die Tram 15 fährt vom Stadtzentrum direkt bis Belém-Jerónimos. Direkt nebenan findest du die Patisserie Pastéis de Belém. Du kannst es nicht verfehlen. Folge den Menschenmassen oder halte Ausschau nach einer sehr sehr langen Warteschlange. Was all diese Menschen in diesem kleinen Laden wollen? Die besten Pastel de Nata der Stadt. Ja, Manteigaria war schon verdammt verdammt gut, aber Pastéis de Belem haben diese Törtchen seit 1837 perfektioniert. Das wäre dann der dritte Zuckerschock für den Tag… ja, und?

Pastéis de Belém | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Pastéis de Belém | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Pastéis de Belém | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Okay, kommen wir zum Alternativprogramm für den Abend. Kennst du zufällig das RAW-Gelände in Berlin? So ähnlich kannst du dir die LX Factory vorstellen. Ein riesiges Industrieareal gleich neben der Ponte 25 de Abril, das von vorne bis hinten voll von Geschäften, Galerien, Designbüros und bunten Wänden voller Street-Art ist – plus einem Café und einem Restaurant in Shabby-Chic-Manier. In anderen Worten: das Paradies der Hipster von Lissabon.

LX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden

LX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden

LX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden

LX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden LX Factory | 25h in Lissabon, StilnomadenLX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden

LX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Natürlich kannst du auch zu späterer Stunde hier aufschlagen, allerdings lässt du dir dann eine Führung durch die wohl skurrilste und liebenswürdigste Ausstellung der Stadt entgehen. Auf der zweiten Ebene der Bücherei Ler Devagar liegt das Reich von Pietro Proserpio. Wahrscheinlich wirst du auf den ersten Blick einfach nur eine wilde Sammlung von zusammengeschraubtem Müll sehen. Aber sobald Pietro beginnt, seine Installationen und ‚Wesen‘ für dich zum Leben zu erwecken und dir seine Geschichten und Gedanken zu erzählen, zieht er dich ganz sicher auch sofort in seinen Bann.

Ich habe auf jeden Fall die wahrscheinlich klügste Erklärung der kompletten Philosophie hinter Fado-Musik erhalten und völlig plausible Argumente, warum Zeitreisen nur bedingt möglich sind. Hört sich alles völlig absurd an? Ist es auch. Du musst es einfach selbst erleben.

Die Installationen von Pietro Proserpio in der Livraria Ler Devagar | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Die Installationen von Pietro Proserpio in der Livraria Ler Devagar | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Die Installationen von Pietro Proserpio in der Livraria Ler Devagar | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Die Installationen von Pietro Proserpio in der Livraria Ler Devagar | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Danach kannst du es dir im Café da Fábrica oder der Cantina LX gemütlich machen und entspannt den Abend in Lissabon ausklingen lassen.

Café da Fábrica in der LX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Café da Fábrica in der LX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Café da Fábrica in der LX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Café da Fábrica in der LX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Café da Fábrica in der LX Factory | 25h in Lissabon, Stilnomaden

Falls du im Anschluss noch einen passenden Ort im Nachtleben von Lissabon suchst, schau einfach mal auf der Seite von AgendaLX vorbei. Eine Übersicht der besten Clubs von Lissabon findest du auch bei The Guardian.

 

WAS SIND DEINE BESTEN TIPPS FÜR LISSABON? REIN DAMIT IN DIE KOMMENTARE!

Wir danken an dieser Stelle dem Casa das Janelas com Vista, dem Baixa House und dem Memmo Alfama für die Unterbringung in ihren wundervollen Hotels. Alle Fotos des Baixa House sind von Ana Paula Carvalho, © Lalola Unipessoal Lda. 

13 Kommentare zu “25h in Lissabon – Die neue heimliche Lieblingsstadt”

  1. Traumhafte Bilder habt Ihr da mitgebracht. Ich war letzte Woche zum ersten Mal in Lissabon und hab ich sofort in diese Stadt verliebt. Könnte mich direkt wieder in den Flieger setzen. LG/ Nadine

    Antworten
  2. Gerade erst war ich wieder zwei Wochen in der Gegend und kann Eure Liebeserklärung nur unterschreiben. Danke auch für etliche neue Tipps, die mir garantieren, dass auch der nächste Besuch nicht langweilig wird! <3

    Antworten
  3. Super Tipps!
    Für Abends kann ich noch die Bar da Velha Senhora. Im ehemaligen Rotlichtviertel der Stadt gelegen (keine Sorge, heutzutage ist es eher Ausgehviertel geworden), gibt es dort unglaublich gutes Essen! Ab 23:00 Uhr gibt es außerdem eine Burlesque Show, die weder anrüchig oder von “komischen” Menschen besucht ist, sondern sehr ästhetisch und schön ist.

    Liebe Grüße,
    Lynn

    Antworten
  4. Wunderschöne Bilder! Wir waren im August das erste Mal in Lissabon und wir haben uns gleich in die Stadt verliebt! Wer als Familie verreist sollte auf keinen Fall das Oceanário de Lisboa versäumen, das zweitgrößte Aquarium der Welt! Dort kann man Stunden verbringen, wirklich toll!

    Antworten
  5. Da kann ich mich nur anschließen. Die Bilder sind wirklich super toll – besser kann man die Stimmung wohl nicht einfangen. Ich war dieses Jahr auch zum ersten Mal in Lissabon und ich habe mich auch total in die Stadt verliebt. Deswegen geht es 2016 auch wieder nach Lissabon – jetzt habe ich ja noch ein paar Geheimtipps zum Abarbeiten :)
    Liebste Grüße
    Sophia

    Antworten
  6. Was für ein Artikel, vor allem die Einleitung – wunderschön und so treffend! Ich hätte deine Tipps mal vor meiner Lissabon-Reise lesen sollen, aber die Sache mit den verwinkelten Gassen kann ich nachvollziehen. Man verirrt sich so schnell auf den Hügeln von Lissabon… Ich fand es abends am Meer zum Sonnenuntergang gucken sehr schön und man kann auch mal auf die andere Seite des Tejo fahren, wenn man etwas Ruhe genießen möchte. Ansonsten sehr interessant, wie es hinter den tollen gekachelten Fassaden der typischen Lissaboner Gebäude aussieht! Ich liebe die Dachterrasse des Memmo Alfarma! Lieben Gruß

    Antworten

Hinterlasse uns jetzt einen Kommentar: